Bunter Schal „TGV“ aus Sockenwolle-Resten

 

Schal TGV drapiertDas Muster „TGV“ von Susan Ashcroft (hier geht es zur Kaufanleitung auf Ravelry) hatte es mir sofort angetan, als ich es das erste Mal gesehen habe. Sogleich wusste ich, dass dies die Lösung für die Verarbeitung der vielen, vielen kleinen Sockenwolle-Reste war, die sich in mehr als zwei Jahren hier angesammelt haben. Insgesamt sind es aber nicht mehr als 160 Gramm.

Es handelt sich also fast durchweg um vierfädige Sockenwolle (ca. 175 m/50 g). Ein paar kleinere andere Reste in ganz ähnlicher Lauflänge habe ich mit verarbeitet.

Der Schal ist, wenn man die gebogene Kante gerade abmisst, etwa 160 cm lang und an der breitesten Stelle etwa 34 cm breit.

Schal TGV

Gestrickt habe ich mit einer Holzrundstricknadel Knit Pro Cubics* in Stärke 3,5 (Länge 120 cm). Mit der Verdoppelung der Maschen für die Rippenkante habe ich begonnen, als ca. 320 Maschen auf der Nadel waren. Dann habe ich nochmals ca. 8 cm im Rippenmuster gestrickt – bis alles Garn aufgebraucht war.

Ich finde ihn wunderschön, und wenn er vielleicht auch nicht den Business-Look perfekt ergänzt, werde ich ihn bestimmt oft tragen!

3 Gedanken zu „Bunter Schal „TGV“ aus Sockenwolle-Resten

  1. Der ist sehr schön geworden. Jetzt weiß ich, was aus meinen Sockenwollresten werden soll. Die Form vom TGV gefällt mir so toll (ich habe auch schon 2 gestrickt).
    LG
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.