Pullover

Mein Anker’s Pullover aus Seidenmischgarn

Den „Anker’s Pullover – My Size“ von Petiteknit (Kaufanleitung, bei Ravelry erhältlich) wollte ich schon lange mal stricken. Er ist im Grunde supereinfach, sieht aber sehr raffiniert aus – und das ist gerade das Tolle. Als Garn habe ich mir Seiden-Viskose-Gemisch ausgesucht. Natürlich gibt es in diesem Beitrag keine Details aus der kostenpflichtigen Anleitung. Aber ich habe Material, Verbrauch und Maße festgehalten – und auch aufgeschrieben, wo ich von der Anleitung abweiche. Unter anderem habe ich den Pullover nämlich, abweichend von den Vorgaben tailliert. 

Der Pullover, der wunderbar temperierend und anschmiegsam und vor allem völlig kratzfrei ist, ist direkt nach der Fertigstellung zu einem meiner Lieblingsstücke avanciert. Ein bisschen Sorge hatte ich wegen des ganz leichten typischen Bouretteseide-Geruchs, den ich beim Stricken wahrgenommen hatte. Der ist aber nach der ersten Wäsche komplett verflogen. Ich denke, wenn ich meine aktuellen Projekte fertig habe, werde ich mir nochmal in einer anderen Farbe einen ansonsten identischen „Anker’s“ stricken.

Material

Verbraucht habe ich fast auf das Gramm genau 500 g Katia Concept Silk Viscose (ca. 100 m/50g) [Amazon-Werbelink] in der Farbe Celeste (56). Das ist ein helles blaugrau; eine meiner Lieblingfarben.

Werkzeug

Maschenprobe

10 x 10 cm = ca. 20 M. und 28 R. glatt rechts.

Größe/Maße

ca. Konfektionsgröße 40. Maße siehe Foto am Ende des Beitrags.

So habe ich den Anker’s Sweater gestrickt

Ich habe mich bei der Anleitung ziemlich genau an die Vorgaben für die Größe M gehalten, mit den folgenden Abweichungen:

Nahtmasche an den Seiten des Rumpfs und unten an den Ärmeln

Unter den Ärmeln habe ich für Rumpf und Ärmel jeweils eine Masche mehr aufgenommen. Diese habe ich sowohl am Körper als auch an den Ärmeln als Mittelmasche/Nahtmasche kraus gestrickt. Ich finde es einfach schöner, wenn der Pullover eine falsche Naht hat.

Taillen-Ab- und Zunahmen im Rumpf

  • Erste Taillenabnahme (- 4 M.) nach knapp 12 cm (= 35 Runden): nach der Nahtmasche 2 M rechts, 2 re zusammenstricken, vor den zwei letzten Maschen vor der nächsten Nahtmasche 2 M. überzogen zusammenstricken. Im Rückenteil genauso.
  • Zweite Taillenabnahme (- 4 M.) nach 12 weiteren Reihen.
  • Erste Taillenzunahme (+ 4 M.) nach 15 Runden: 2 M re, 1 M. aus dem Querfaden herausstricken (M1r), vor der Naht M1l
  • Zweite und dritte Taillenzunahme: Noch 2x + 4 M. nach je 10 Rd. zunehmen.

Hüftbund

Ich habe ein breiteres Bündchen als in der Anleitung gestrickt: 20 Runden, dann im Rippenmuster abgekettet

Ärmel-Abnahmen

Die Ärmel-Abnahmen habe ich wie in der Anleitung gemacht, allerdings hatte ich dann ja wegen der Mittelmasche eine Masche mehr. In der auf die letzte Abnahmerunde in der Anleitung folgenden Runde habe ich nochmals abgenommen sowie in der oberen Mitte zwei Maschen zusammengestrickt (anderer Ärmel: überzogen zusammengestrickt). So hatte ich für das Bündchen wieder eine gerade Maschenzahl. Auch hier habe ich 20 Runden Bündchenmuster gestrickt.

In allem anderen habe ich mich an die Anleitung gehalten.

Anker's Pullover – meine Maße

Fäden vernähen. Fertig.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Rippen-Cowl passend zum Anker's Pullover - Kerstins Strickwerk
    April 12, 2019 at 08:50

    […] mehr Restknäuel ansammeln. So ging es mir mit dem hochwertigen Seidenmischgarn, aus dem ich den Anker’s Pullover gestrickt hatte. Aber da ich ohnehin zwischendurch schon mal überlegt hatte, wie dieser schöne […]

  • Leave a Reply