Schal

Rippen-Cowl passend zum Anker’s Pullover

Cowl zum Anker's nah dran

Zwei Rest-Knäuel sind eine ziemlich blöde Menge, jedenfalls wenn man kein anderes ähnliches Garn hat, um es damit zu kombinieren. Was soll man daraus noch machen? Man möchte aber auch nicht, dass sich immer mehr Restknäuel ansammeln. So ging es mir mit dem hochwertigen Seidenmischgarn, aus dem ich den Anker’s Pullover gestrickt hatte. Aber da ich ohnehin zwischendurch schon mal überlegt hatte, wie dieser schöne Pullover mit Rollkragen aussieht, habe ich mich an einem Kragenschal dazu versucht. Ich habe ihn auch nur ungefähr dreimal wieder aufmachen müssen, bis es passte. 😉 Hier beschreibe ich, wie ich ihn gemacht habe; der Fairness halber allerdings so, dass ich keine Details aus der Kaufanleitung für den „Anker’s“ preisgebe.

Du brauchst also die Originalanleitung für den Pullover, um den Cowl exakt nachzustricken. Aber er kommt ja ohnehin zusammen damit am besten zur Geltung. Aber natürlich kann man ihn auch einzeln als Schal tragen. Er funktioniert sowohl als locker fallender Stehkragen als auch nach innen umgeschlagen als Rollkragen.

Cowl mit Anker's Pullover

Material

Verbraucht habe ich fast auf das Gramm genau 100 Gramm (= 2 Knäuel)  Katia Concept Silk Viscose (ca. 100 m/50g) [Amazon-Werbelink] in der Farbe Celeste (56). Das ist ein helles blaugrau; eine meiner Lieblingfarben.

Werkzeug

Maschenprobe

10 x 10 cm = ca. 20 M. und 28 R. glatt rechts.

Größe/Maße

… passend zum Pullover in der Konfektionsgröße 40; allerdings habe ich einen eher schmalen Hals. Maße siehe Foto am Ende des Beitrags.

Cowl zum Ankers als Rolli

So habe ich den Cowl gestrickt

Ich habe das Bündchenmuster, die Rundenzahl pro Rippe (also pro Kreis im Bündchenmuster) und die Zunahmetechnik aus dem Anker’s Pullover verwendet. Aus Fairness gegenüber der Autorin der Kaufanleitung beschreibe ich dies hier nicht. Wenn du die Anleitung gekauft hast, kannst du den Cowl aber ganz leicht nachstricken.

86 Maschen anschlagen und auf das Nadelspiel verteilen.

5 Rippenkreise ohne Zunahmen stricken.

Nach dem 5. Kreis 10 Maschen verteilt zunehmen = 96 Maschen

Nach dem 6. Kreis 16 Maschen verteilt zunehmen = 112 Maschen

Nach dem 7. Kreis 22 Maschen verteilt zunehmen = 134 Maschen

Nach dem 8. Kreis 30 Maschen verteilt zunehmen = 164 Maschen

Noch einen Rippenkreis stricken = insgesamt 9 Rippenkreise

Locker abketten.

Fäden vernähen. Fertig!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply