Jacke

Warme Strickjacke mit variablem Kragen, schnell gestrickt

Strickjacke HyggeOkay, hiermit gebe ich es zu: An einer bestimmten Farbkombination aus Rosa-, Lila- und Grüntönen kann ich einfach nicht vorbeigehen. In diesem Fall hat es mich auch in einem Wollgeschäft erwischt, dabei wollte ich etwas ganz anderes kaufen. Das Garn von Online ist aber vergleichsweise preiswert, und so konnte ich zugleich eine Anleitung aus dem Hygge-Buch ausprobieren, das ich mir gerade gekauft hatte: die Jacke „Feikje“. In meiner Version ist es allerdings eine sehr dicke Jacke geworden, die sich fast schon anfühlt wie eine Decke mit Ärmeln. Da es eine kostenpflichtige Anleitung ist, findest du in diesem Beitrag nur die Details zu meiner Abwandlung.

Ich kaufe ja selten Bücher, aber dieses habe ich mir mal geleistet. Die Jacke „Feikje“ hat mir spontan besonders gut gefallen. Allerdings weicht das Garn doch erheblich von den Empfehlungen in der Anleitung ab. Deswegen musste ich einige Abwandlungen vornehmen.


(Werbung)

Material

ca. 850 g ONline Linie 359 Fano (ca. 240 m/150g), Farbe 048 grün rot lila [Amazon-Werbelink]

1 Knebelknopf

Werkzeug

Maschenprobe

10×10 cm = 15 M. und 22 R. glatt rechts

Größe/Maße

ca. Konfektionsgröße 40, aber sehr großzügig gestrickt. Daher passt die Jacke wohl für ziemlich viele Größen. Maße siehe Foto am Ende des Beitrags.

So habe ich die Jacke gestrickt

Entsprechend meiner Maschenprobe habe ich 110 Maschen angeschlagen. Für die Blende habe ich nur insgesamt 2x beidseitig eine Masche zugenommen, so dass die Jacke vorne gerade abschließt. Nach den Raglanzunahmen sah die Maschenverteilung so aus: 76 M. Vorderteil, 54 M. Ärmel, 78 M. Rücken, 16 M. Blende.

In der 12. Runde ab Ärmelabteilung habe ich auf beiden Seiten je 2 Taillenmaschen zugenommen.

Taschen habe ich keine gemacht.

Zum Abschluss von Rumpf und Ärmeln habe ich je 22 Rd Krausrippen gestrickt.

Den Kragen habe ich angestrickt wie in der Anleitung, allerdings nicht ganz so groß: siehe Bild mit den Maßen.

Für den Kragen habe ich links des Ausschnitts einen Knebelknopf angebracht, und auf der anderen Seite eine Luftmaschenschlaufe mit der Häkelnadel angehäkelt. So kann man ihn schön warm um den Hals tragen. Ehrlich gesagt gefällt mir diese Variante auch besser als die offene.

Alles Weitere: siehe Anleitung im Buch.

Fäden vernähen. Fertig.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply