Home & Deko

Slipstravaganza Blanket als kreative Resteverwertung

Wozu in aller Welt braucht man bitte eine kreisrunde Decke??? DAS habe ich mich in den vielen Stunden, in denen ich am Slipstravaganzablanket vonStephen West gestrickt habe, so manches Mal gefragt. 😉 Aber ich hatte mich auf Anhieb in das Muster verliebt. Ist es nicht ein Traum geworden?

Tatsächlich ist es übrigens dank der Genialität dieses großartigen Designers, von dem ich schon einige Anleitungen verwendet habe, viel einfacher zu stricken als es aussieht.

Ich habe fast alle meine Garnreste, die noch nicht anderweitig verstrickt waren, verbraucht – knapp anderthalb Kilo, zwei Kommodenschubladen voll. Gestrickt habe ich mit Rundstricknadeln der Stärke 3,5. Am Schluss habe ich drei davon, jeweils in der Länge 150 cm sozusagen wie ein Nadelspiel verwendet.

Dadurch, dass die Garne zwar ähnlich stark, aber nicht genau gleich waren (manche sehr dünne habe ich auch doppelt genommen), ist die Decke übrigens nicht ganz flach geworden, sondern rüscht sich etwas. Ich finde das völlig okay.

Übrigens habe ich die jeweilige Farbe auch mitten in der Runde gewechselt, wenn die vorige zu Ende war. Dadurch habe ich auch ganz kleine Reste verarbeitet. Aber fragt mich nicht nach Fäden-Vernähen. 😉

Die Anleitung ist eine Kaufanleitung, die du in der Ravelry-Community findest oder – einfach googlen – direkt auf der Website von Stephen West. Alle weiteren Details, auch die Empfehlung zum original verwendeten Garn, findest du darin.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply