Socken

Neues aus der Sockenwerkstatt – inklusive Resteverwertung

Reste-Socken

Es geht weiter mit meinem Projekt „Stash-Abbau und Resteverwertung„. Deswegen waren jetzt zweimal zwei Knäuel Sockenwolle dran, die ich noch hier herumliegen hatte. Daraus sind Socken in unterschiedlichen Mustern geworden. Im Folgenden die genaue Anleitung für alle Socken.

Diese Wolle habe ich verstrickt:

1 x 100 g Opal Relief (vierfädig)  [Amazon-Partnerlink*] in der Farbe 9494 (… und auch hier bin ich wieder mit dem Bloggen nicht ganz chronologisch. Denn die Reste davon habe ich bereits in diesem Tuch verstrickt, habe aber mit dem Beitrag hier noch gewartet, bis auch die anderen Socken fertig waren)

2 x 100 g Lana Grossa, Meilenweit 8-fach, [Amazon-Partnerlink*], Farbe 9825

Aus den Resten der 8-fachen Wolle sowie den Resten der rot-schwarzen „Dickerchen“ (ebenfalls Lana Grossa, Meilenweit 8-fach [Amazon-Partnerlink*] ) habe ich dann noch ein weiteres Paar herausbekommen, wenn auch mit etwas kürzerem Schaft.

Somit ist meine Sockenwolle fast komplett aufgebraucht – bis auf einige ganz kleine Reste. Allerdings behalte ich auch sowieso immer von jedem Sockenpaar wenigstens einen kleinen Rest übrig, falls mal was zu stopfen ist. Auch einige verschenkte Paare sind zu diesem Zweck schon mal zurück in meine Werkstatt gekommen. 😉

Anleitung für die Sockenpaare

Türkis gemusterte feine Socken aus 4-fädigem Garn (Größe 42/43; schmaler Fuß)

Garn: 1 x 100 g Opal Relief (vierfädig)  [Amazon-Partnerlink*] in der Farbe 9494 (nicht ganz verbraucht!)

Stricknadeln: Nadelspiel KnitPro Symfonie Holz Stärke 2,5  [Amazon-Partnerlink*]

64 Maschen anschlagen und auf das Nadelspiel verteilen. 86 Runden im Rippenmuster (2 M. re/2 M. li) stricken. (Bei der zweiten Socke habe ich 2 M. li/2 M re gestrickt, damit das Muster sich ab der Ferse auf dem Oberfuß gegengleich aufteilt.)

15 Runden glatt rechts stricken. Dann mit der Ferse beginnen.

Eine lückenlose Bumerangferse einstricken, wie in diesem Video erläutert.

In der Fersenmitte habe ich 10 Maschen stehen lassen, auf den Seiten sind es also auch je 10. Abweichend von der Anleitung habe ich in der Mitte der Ferse zwei Reihen rundherum gestrickt.

Glatt rechts weiterstricken.

In der 90. Reihe ab Ende des Rippenmusters des Schaftes mit der ersten Abnahme für die Spitze beginnen.

Die Abnahmen erfolgen auf der 1. und 3. Nadel (ab hinterer Fersenmitte gezählt; dort wo der Anschlagfaden liegt) so: zweit- und drittletzte Masche rechts zusammenstricken.

Abnahmen auf der 2. und 4. Nadel: zweite Masche abheben, dritte rechts abstricken, abgehobene darüberziehen.

  • 1 Runde Abnahmen
  • 3 Runden glatt stricken
  • 1 Runde Abnahmen
  • 2 Runden glatt stricken
  • 1 Runde Abnahmen
  • 2 Runden glatt stricken
  • 1 Runde Abnahmen
  • 1 Runde glatt stricken
  • 1 Runde Abnahmen
  • 1 Runde glatt stricken
  • 1 Runde Abnahmen
  • 1 Runde glatt stricken
  • Ab dann in jeder Reihe abnehmen, bis noch 4 x 2 Maschen übrig sind.

Den Faden großzügig abschneiden, durch die restlichen acht Maschen ziehen, gut vernähen.

*

Blaugrün melierte „Dickerchen“ im Waffelmuster (Größe 45/55; normaler Fuß)

Garn: 2 x 100 g Lana Grossa, Meilenweit 8-fach, [Amazon-Partnerlink*], Farbe 9825 (nicht ganz verbraucht!)

Stricknadeln: Nadelspiel KnitPro Symfonie Holz Stärke 4,0 [Amazon-Partnerlink*]

48 Maschen anschlagen und auf das Nadelspiel verteilen. 12 Runden im Rippenmuster (2M. re/2M. li) stricken. (Bei der zweiten Socke habe ich 2 M. li/2 M re gestrickt, damit das Muster sich ab der Ferse auf dem Oberfuß gegengleich aufteilt.)

Dann mit dem Waffelmuster beginnen (auch hier bei der zweiten Socke gegengleich = li/re statt re/li):

Waffelmuster: 2 Reihen rechts, denn 2 Reihen 2 M. re./2 M. li. Dann wieder zwei Reihen rechts. Ich habe das 12 Mal wiederholt .

6 Runden glatt rechts stricken.

Eine lückenlose Bumerangferse einstricken, wie in diesem Video erläutert. In der Fersenmitte habe ich 8 Maschen stehen lassen, auf den Seiten sind es also auch je 8. Abweichend von der Anleitung habe ich in der Mitte der Ferse zwei Reihen rundherum gestrickt.

In der 60. Reihe ab Ende des Rippenmusters des Schaftes mit der ersten Abnahme für die Spitze beginnen.

Die Abnahmen erfolgen auf der 1. und 3. Nadel (ab hinterer Fersenmitte gezählt; dort wo der Anschlagfaden liegt) so: zweit- und drittletzte Masche rechts zusammenstricken.

Abnahmen auf der 2. und 4. Nadel: zweite Masche abheben, dritte rechts abstricken, abgehobene darüberziehen.

  • 1 Runde Abnahmen
  • 2 Runden glatt stricken
  • 1 Runde Abnahmen
  • 1 Runde glatt stricken
  • 1 Runde Abnahmen
  • 1 Runde glatt stricken
  • 1 Runde Abnahmen
  • 1 Runde glatt stricken
  • Ab dann in jeder Reihe abnehmen, bis noch 4 x 2 Maschen übrig sind.

Den Faden großzügig abschneiden, durch die restlichen acht Maschen ziehen, gut vernähen.

*

Reste-Dickerchen mit gestreiftem Schaft (Größe 42/43; normaler Fuß)

Garn: etwas mehr als 100 g Reste Lana Grossa, Meilenweit 8-fach, [Amazon-Partnerlink*]

Stricknadeln: Nadelspiel KnitPro Symfonie Holz Stärke 4,0 [Amazon-Partnerlink*]

48 Maschen anschlagen und auf das Nadelspiel verteilen. 20 Runden im Rippenmuster (2M. re/2M. li) stricken. (Bei der zweiten Socke habe ich 2 M. li/2 M re gestrickt, damit das Muster sich ab der Ferse auf dem Oberfuß gegengleich aufteilt.)

20 Runden glatt rechts stricken.

Ich habe für den gesamten Schaft alle zwei Runden die Farbe gewechselt, so dass sowohl im Rippenmuster als auch im gestrickten Teil des Schafts feine Streifen entstanden sind.

 

In Farbe 1 eine lückenlose Bumerangferse einstricken, wie in diesem Video erläutert. In der Fersenmitte habe ich 8 Maschen stehen lassen, auf den Seiten sind es also auch je 8. Abweichend von der Anleitung habe ich in der Mitte der Ferse zwei Reihen rundherum gestrickt.

Nach Abschluss der Ferse mit Farbe 2 weiterstricken. (Ich habe am Fuß keine Streifen gemacht, weil ich finde, dass der Garnwechsel unter dem Fuß ein zu spüren wäre.

Da die Farbe 2 nicht ganz gereicht hätte, habe ich schon 11 Runden vor Beginn der Spitze wieder zu Farbe 1 gewechselt. Das ist vielleicht nicht ideal, aber es sind nun mal Restesocken. 😉

In der 50. Reihe ab Ferse mit der ersten Abnahme für die Spitze beginnen.

Die Abnahmen erfolgen auf der 1. und 3. Nadel (ab hinterer Fersenmitte gezählt; dort wo der Anschlagfaden liegt) so: zweit- und drittletzte Masche rechts zusammenstricken.

Abnahmen auf der 2. und 4. Nadel: zweite Masche abheben, dritte rechts abstricken, abgehobene darüberziehen.

  • 1 Runde Abnahmen
  • 2 Runden glatt stricken
  • 1 Runde Abnahmen
  • 1 Runde glatt stricken
  • 1 Runde Abnahmen
  • 1 Runde glatt stricken
  • 1 Runde Abnahmen
  • 1 Runde glatt stricken
  • Ab dann in jeder Reihe abnehmen, bis noch 4 x 2 Maschen übrig sind.

Den Faden großzügig abschneiden, durch die restlichen acht Maschen ziehen, gut vernähen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply