Pullover

Larimar: Pullover aus Baumwoll-Leinen-Mix

Der Larimar von Isabell Kraemer ist ein sehr schönes Modell, aber auch anspruchsvoller zu arbeiten als die meisten anderen von oben gestrickten Pullover – zumal es die Anleitung nur auf Englisch gibt und ich mich in die fremdsprachigen Abkürzungen bei jeder neuen Anleitung immer erst hineindenken muss. Nachdem ich nun mein erstes Modell gemeistert habe, habe ich den Verdacht, dass das eine meiner Lieblingsanleitungen wird. Dieser Pullover hier war übrigens ein Geburtstagswunsch eines besonders lieben Menschen. In diesem Beitrag gibt es einige individuelle Details meiner Version des Larimar, etwa zu Garn, Garnverbrauch, Nadelstärken und individuellen Maßen. Sie geben keine Einzelheiten aus der Kaufanleitung preis.

Der Wunsch-Pullover

Ich stricke am liebsten von oben nach unten in einem Stück. Gewünscht war aber ein Pullover, der ausdrückliche keine Raglan-Form hat. Beim Larimar werden die Ärmel ziemlich raffiniert eingesetzt, indem die Maschen aufgenommen werden, mit Ärmelkugel und allem. Wenn man es einmal heraushat, ist dieser Pullover gar nicht so schwer zu stricken, aber man muss sich schon Schritt für Schritt hineindenken.

Natürlich gebe ich hier nur solche Informationen, die keine Details aus der Kaufanleitung preisgeben, welche diese überflüssig machen würden. Aber schon allein für mich selbst schreibe ich alles auf, was ich wissen muss, wenn ich den nächsten Pullover nach dieser Anleitung stricke. Denn erfahrungsgemäß vergesse ich die kleinen Abweichungen und Einzelheiten immer sehr schnell.

Größe und Maße des Pullovers (ca.-Angaben vor der Wäsche und ungedehnt)

Ich habe den Pullover nach individuellen Maßen gestrickt, er entspricht aber ungefähr Größe 48.

  • Innerer Halsausschnitt: 19 cm
  • Tiefe des Halsausschnitts: 23 cm
  • Breite des Ausschnittbündchens: 3,3 cm
  • Länge der Ärmellinie: 26 cm
  • Breite des Ärmels ab unter der Achsel
  • Ärmellänge, gesamt: 53 cm
  • davon Ärmelbündchen: 7 cm
  • Brustweite: 55 cm
  • Taillenweite: 52 cm
  • Hüftweite: 56 cm
  • Körperlänge ab Achsel: 45 cm
  • davon Hüftbündchen: 5 cm

Anleitung für den Pullover

Hier geht es zur Kaufanleitung für den Larimar auf Ravelry. (Um den Link aufzurufen, musst du angemeldet und eingeloggt sein.)

Ich habe mich weitgehend nach den Angaben für die Größe 98,5 cm (zweite Zahl in Klammern) in der Anleitung gerichtet, weil diese am nächsten an den Maßen lag, die sich entsprechend meiner Maschenprobe ergaben.

Garn und Garnverbrauch

Als Garn habe ich Drops Belle gewählt, weil es ein weiches, leichtes Sommergarn ist. Es sollte ausdrücklich kein Wollanteil enthalten sein, so lautete der Wunsch.

Verbraucht habe ich ca. 600 g in dunkelblau.

Nadeln:

Maschenprobe:

20 Maschen und 32 Reihen glatt rechts = 10 x 10 cm

Körper

Für die Taille habe ich in der 34. und der weiteren 16. Rd. abgenommen, Zunahmen nach 13, 12, 12 Rd. 15 und 13 Rd. abgenommen.

Entgegen der Anleitung habe ich nach 40 cm einen geraden Abschluss mit 5 cm Rippenbündchen (Nadelstärke 3,0) gemacht.

Ärmel

Ohne hier Details aus der Anleitung preiszugeben, kann ich doch zumindest festhalten, wie ich für die Ärmel abgenommen habe. Entgegen der Anleitung habe ich eine Mittelmasche aus der Körpernaht aufgenommen, die dann kraus gestrickt wird. So kam ich auf 89 Maschen. Es war nämlich ausdrücklich gewünscht, die Ärmel weiter als normal zu stricken. Ich habe mich dabei an den aufgenommenen Körpermaßen orientiert.

Die Ärmelrundung habe ich gemäß der Anleitung gestrickt, bis beidseitig noch 8 M. übrig waren, plus der Mittelmasche.

Erste und zweite Ärmelabnahme wie in der Anleitung, danach noch 8x alle 6 Rd., dann 9x alle 10 Rd. = 51 M. In der ersten Rippenrunde nochmals 2 M. abnehmen = 49

Ärmelbündchen: Abweichend von der Anleitung habe ich das Ärmelbündchen mit Nadelstärke 3 im Rippenmuster gestrickt, und zwar 25 Rd., 2 re/ 2 li (3 M. in der unteren Mitte.

Die Ärmel sind 46 cm lang, plus 7 cm Bündchen. Ich habe sie absichtlich etwas länger gemacht, weil ich von vorigen Projekten weiß, dass die Drops Belle beim Waschen in der Länge etwas eingeht.

Ausschnitt-Bündchen

Abweichend von der Anleitung habe ich in Hin- und Rückreihen 3,3 cm Rippenbündchen in den Halsausschnitt gestrickt, ebenfalls mit Ndelstärke 3,0. Dafür habe ich aufgenommen: aus den Seiten je 58 M, aus den Schultern 11, aus dem rückwärtigen Halsausschnitt 32. Zu Beginn jeder Reihe habe ich zwei Maschen überzogen zusammengestrickt. Am Schluss habe ich das Bündchen vorne zusammengenäht und Kettmaschen über die Naht gehäkelt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply