Poncho „Himmelblau“ nun auch mit englischer Anleitung

Poncho von vorne

Den Poncho „Himmelblau“ gibt es dank Anna nun auch als englische Anleitung – sogar mit einer Variation, die Anna sich ausgedacht hat. Hier geht es zur kompletten Anleitung mit mehr Fotos. »

7 Gedanken zu „Poncho „Himmelblau“ nun auch mit englischer Anleitung

  1. Hallo Kerstin,
    dieser Poncho ist wunderbar – ich werde ihn definitiv nachstricken. Da du ja relativ schlank bist (wie auf dem Foto zu sehen) wollte ich fragen, für welche Größe der Poncho denn so passt. Ich habe eine „etwas größere“ Größe…. (50/52). Sollte ich da mehr Maschen anschlagen?
    Bin für eine Antwort von dir sehr dankbar.
    Auch würde ich gerne wissen, in welchem Shop du die Wolle bestellt hast.
    Liebe Grüße aus Oberfranken
    Elke Werner

  2. Liebe Elke,
    das freut mich sehr.
    Ponchos haben ja im Prinzip Einheitsgröße, weil sie nur über die Schultern gelegt werden. Wenn du ihn genauso groß machst, wird er bei dir einfach etwas kürzer sein, denke ich. Ich würde also mehr Maschen anschlagen und ihn auch etwas länger machen.
    Viel falsch machen kannst du da nicht, vermute ich. Aber wenn du ganz sicher gehen willst, testest du vielleicht die richtige Größe mit einem 1:1-Modell aus einem alten Bettlaken, oder so?
    Viel Spaß und Erfolg. Wenn du fertig bist, würde ich sehr gerne ein Foto davon sehen, wenn du magst!

    1. Achso, und du musst dann den Halsausschnitt natürlich auch weiter offen lassen. Du könntest also die richtige Größe auch ermitteln, indem du eine komfortable Weite für den Halsausschnitt bei dir misst. Das ist dann ein Drittel der Länge, weil der Umhang zu zwei Dritteln zusammengenäht wird. So errechnest du dann die Gesamtlänge.

      1. Danke für die schnelle Beantwortung meiner Frage – der Tipp mit dem Betttuch ist glorreich! Ich denke, ich werde erst mal einen für meine Schwester oder auch meine Tochter nadeln, danach was für mich….
        Bilder sende ich gerne, wenn ich das Projekt beendet habe.
        Liebe Grüße und Dankeschön!
        Elke Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.