Alle Beiträge von Kerstin

Der einfachste Lace-Schal der Welt – kostenlose Strickanleitung

Lace Schal eisblau

Lace-Schals leben ja meistens vom oft recht komplizierten Lochmuster. Eher durch Zufall habe ich entdeckt, welches interessante Maschenbild sich ergibt, wenn man das Lace-Garn von DROPS einfach mit einer vergleichsweise dicken Nadel kraus rechts verstrickt. Ich habe meinen „Entwurf“, der ja eigentlich nur ein einfaches, kraus gestricktes Rechteck ist, daher scherzhaft den einfachsten Lace-Schal der Welt getauft. Man kann ihn ganz toll nebenbei stricken, und sie natürlich superschnell fertig, im Vergleich zu solchen mit aufwändigen Mustern. Ich habe gleich zwei davon gemacht, in verschiedenen Größen.  Eigentlich bräuchte man natürlich keine Anleitung, aber erstens muss man erstmal auf die Idee kommen, und zweitens habe ich hier Garn und Garnmenge, Nadelstärke sowie Maschenzahl und Maße aufgeschrieben. Der einfachste Lace-Schal der Welt – kostenlose Strickanleitung weiterlesen

Kleines Dreieckstuch im Wellenmuster

Dreieckstuch im Wellenmuster

Noch zwei Weihnachtsgeschenke fertig: Diese kleinen Dreieckstücher schmücken den Ausschnitt oder schließen den Mantelkragen und lassen sich auch schön auf einer Bluse drapieren. Im Folgenden findest du auch den Link zur kostenlosen Anleitung sowie meine Variation. Kleines Dreieckstuch im Wellenmuster weiterlesen

Poncho „Himmelblau“ nun auch mit englischer Anleitung

Poncho von vorne

Den Poncho „Himmelblau“ gibt es dank Anna nun auch als englische Anleitung – sogar mit einer Variation, die Anna sich ausgedacht hat. Hier geht es zur kompletten Anleitung mit mehr Fotos. »

Zweierlei Herrensocken (42/43 und 44/45) mit wirklich lückenloser Bumerangferse – Anleitung

zweierlei-herrensocken-blog-1

Zwei einfach zu strickende Varianten der Herrensocke mit Bumerangferse: im Waffelmuster sowie in Link-rechts-Rippen. Selbst bei der sogenannten lückenlosen Bumerangferse hatte ich immer noch rechts und links ein Loch. Mit einem kleinen Trick behebe ich das seit einiger Zeit bei meinen Socken in dieser Technik. Mehr dazu weiter unten in diesem Artikel. Zweierlei Herrensocken (42/43 und 44/45) mit wirklich lückenloser Bumerangferse – Anleitung weiterlesen

Rüschensocken aus 4-fädigem Sockengarn – kostenfreie Anleitung

rueschensocken-strickwerk

Es ist Juli. Weihnachten steht also für alle Stricker(innen) praktisch vor der Tür. Ich habe auch schon angefangen, mit diesen Rüschensocken, die auch Anfänger leicht hinbekommen. Sie sind eigentlich ganz einfach gestrickt, das Besondere ist die kleine Rüsche oben am Schaft. Geeignet ist für diese Maschenzahl jedes 4-fädige Sockengarn  (ca. 200 m/50 g)*. Ich habe hier Fabel Print von DROPS in der Farbe 911 verwendet. Die Ferse ist eine Bumerangferse.  Ich habe absichtlich den wunderschönen Farbverlauf so verstrickt, wie er kam, so dass die Socken unterschiedlich aussehen.  Rüschensocken aus 4-fädigem Sockengarn – kostenfreie Anleitung weiterlesen

Es ist ein Einhorn!

einhorn-ausgebreitet-blog

„Unicorn“ heißt das Farbverlaufsgarn von Garnstube.de, das ich, ehrlich gesagt, hauptsächlich wegen dieses Namens gekauft habe. Der „Bobbel“, den ich verarbeitet habe, hat 900 Meter Lauflänge und ist dreifädig, und ich habe ihn tatsächlich bis auf etwa 1,50 m vollständig verstrickt. Das war also zum Schluss eine kleine Nervenpartie. 😉

Es ist ein Einhorn! weiterlesen

„Juneberry“-Cardigan in Raglan-von-oben-Technik (RVO) aus Baby-Merino

 

juneberry-baby-merino-blog

Der „Juneberry“ (unter diesem Namen auf Ravelry.com zu finden) hat es mir so angetan, dass ich ihn gleich noch einmal gestrickt habe; diesmal aus DROPS Baby-Merino (Lauflänge 175 m/50 g). Eine wunderbar weiche, feine Jacke in modischer A-Form aus 100 Prozent Merino, die mir garantiert auch an kühleren Sommertagen gute Dienste leisten wird.  „Juneberry“-Cardigan in Raglan-von-oben-Technik (RVO) aus Baby-Merino weiterlesen

„Juneberry“-Cardigan in Raglan-von-oben-Technik (RVO) aus Lace-Garn

juneberry-cardigan-rvo-740p

Zuerst hatte ich das Garn gefunden, das ich unbedingt mal ausprobieren wollte: Lana Grossa Lace Merino Print* (Farbe 124). Die Farbkombi aus Pink, Grau und Grün sah auf Bildern und im Knäuel supertoll aus. Dann habe ich nach einer Anleitung dafür gesucht, und den „Juneberry“ auf Ravelry gefunden. Der Cardigan wird an einem Stück von oben nach unten gestrickt = Raglan von oben (RVO). Es ist wirklich, wirklich ein tolles Modell, und ich habe gleich schon den nächsten angeschlagen. „Juneberry“-Cardigan in Raglan-von-oben-Technik (RVO) aus Lace-Garn weiterlesen

Ein Tuch (fast) wie eine Wassermelone!

 

Wassermelone-tgv-tuch

Als ich dieses Knäuel mit dem Namen „Wassermelone“ in einem Online-Shop sah, konnte ich nicht widerstehen. Einmal mehr habe ich ein Tuch nach dem TGV-Muster (hier der Link zur Kaufanleitung – nicht von mir – auf Ravelry) daraus gemacht.  Erst kurz nach der Bestellung ist mir aufgefallen, dass der Verlauf eigentlich farblich nicht ganz korrekt ist: Bei echten Wassermelonen befindet sich ja das fast Weiße zwischen dem Fruchtfleisch und der Schale.

Ein Tuch (fast) wie eine Wassermelone! weiterlesen

Asymmetrisches Tuch „Beatrice“ im Wellenmuster

 

tuch-beatrice-blogDie Anleitung für dieses Tuch habe ich in dieser Facebook-Gruppe gefunden. Ob sie anderswo im Netz verfügbar ist. Im Grunde basiert sie aber auf dem Wellenmuster, das ich hier bereits in Runden gestrickt habe, nur eben in Hin- und Rückreihen. Asymmetrisches Tuch „Beatrice“ im Wellenmuster weiterlesen